Diplomierte Kosmetikerin und Fußpflegerin

Medizinische Fuß- und Nagelpflege

Behandlungen im Rahmen der medizinische Fußpflege umfassen:

  • Ausführliche Anamnese
  • Abtragung von Schwielen und überschüssiger Hornhaut
  • Entfernung von Hühneraugen, Warzen (in hautärztlicher Kooperation)
  • Behandlung von Nagel- und Fußpilz (in hautärztlicher Kooperation)
  • Anbringen von Nagelkorrekturspangen (3TO, Klebespange) bei eingewachsenem Zehennagel oder Rollnagel
fusspflege

Druckentlastung und Reibungsschutz – Orthesentechnik:

Bei Fehlstellungen der Zehen, Hühneraugen oder ausgeprägter Schwielenbildung empfehlen wir nach der medizinischen Fußpflege, Orthesen (medizinisches Hilfsmittel) zum Schutz vor neuerlicher Reibung und Druckbelastung anzuwenden, was insbesondere im Falle von Hühneraugen eine enorme Schmerzlinderung für den Patienten darstellt. Die Orthese wird individuell hergestellt und besteht aus allergenarmen und langlebigem Silikon.

Indikationen:

  • bei Krallenzehen
  • bei Hammerzehen
  • bei Hallux Valgus
  • bei Quinitus varus
  • als Zehenkuppenheber

Nagelprothetik:

Die Nagelprothetik ist ein Verfahren zur Herstellung künstlicher Zehen- und Fingernägel. Es lässt sich eine Vielzahl von Nagelproblemen therapieren, wobei zwischen chronischen Nagelschäden und vorübergehenden Deformierungen zu unterscheiden ist. Prinzipiell muss ein Restnagel vorhanden sein, um den künstlichen Nagel befestigen zu können.

Der künstliche Nagel, der nach der Aushärtung dem natürlichen Nagel sehr ähnlich sieht, kann wie ein normaler Nagel behandelt und lackiert werden. Je nach mechanischer Belastung hält die Nagel-Prothese etwa 3 Monate.

nagelpflege